markus

Die Frucht

markus Kaffeepflanze, Kaffeewissen

Bis auf die Arabica-Kaffeeblüte sind alle anderen Arten auf die Fremdbestäubung angewiesen, d.h., sie benötigen Wind und/oder Insekten für die Fortpflanzung. Nach der Befruchtung entwickeln sich in 7-9 Monaten die elliptischen, zwei Samenkerne enthaltenden, kirschenähnlichen Steinfrüchte des Kaffeebaums. Die Farbe dieser sog. „Kaffeekirschen“ wechselt während der Reifephase von grün über gelb zu rot und im überreifen Zustand zu schwarz. Aufgrund …

markusDie Frucht
markus

Die Blüte

markus Kaffeepflanze, Kaffeewissen

Die fünfgliedrigen Blüten sind weiß und erinnern in Duft, Farbe und auch ein wenig in der Form an Jasmin. Sie stehen gehäuft in den Blattachseln, verblühen in relativ kurzer Zeit und sind deshalb nur wenige Stunden befruchtungsfähig. Eine Besonderheit der Coffea Arabica ist ihre Fähigkeit, sich selbst zu bestäuben. Für ihre Fortpflanzung ist sie nicht auf Fremdbestäubung angewiesen und benötigt …

markusDie Blüte

Die Pflanze

markus Kaffeepflanze, Kaffeewissen

Arabica-Kaffeebäume können eine Höhe von bis zu acht Metern erreichen, auf Plantagen werden sie allerdings mittels ständigen Rückschnitts strauchförmig gehalten. An den lang auslaufenden rutenförmigen Zweigen sitzen die kurzstieligen, immergrünen, länglich-ovalen Blätter. Sie fühlen sich lederartig an und sind an der Oberseite dunkelgrün, an der Unterseite heller. Die Blätter sind 8-15 cm lang und 4-6 cm breit. Die Wurzel ist …

markusDie Pflanze
markus

Botanik

markus Kaffeepflanze, Kaffeewissen

Gattung Die Kaffeepflanze Coffea ist der Pflanzenfamilie der Rubiazeen (Rötgewächse) zugeordnet. In der Gattung Coffea sind zahlreiche mehrjährige Sträucher und Bäume vertreten, doch nicht alle speichern Koffein in ihren Samen und einige haben auch nur eine sehr entfernte Ähnlichkeit mit den uns bekannten Kaffeepflanzen. Von den rund 124 Arten der Gattung Coffea sind nur zwei zur Kaffeegewinnung relevant und von …

markusBotanik