markus

WKO Steiermark Präsident Josef Herk zu Besuch bei café+co

markus members

Als starker Wirtschafts- und Tourismusstandort zählt die Steiermark zu den österreichischen Wachstumsstandorten von café+co, dem führenden Kaffeedienstleister in Zentral- und Osteuropa. Die Niederlassung des Unternehmens ist zudem eine treibende Kraft im mehrfach ausgezeichneten Nachhaltigkeitsprogramm von café+co, das kürzlich um eine neue Produktlinie bereichert wurde: maxPLANET bietet das derzeitige Höchstmaß an Nachhaltigkeit bei der Kaffeeversorgung und wurde unter enger Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Steiermark entwickelt.

Bei einem Betriebsbesuch am Freitagvormittag gratuliert WKO Steiermark Präsident Josef Herk gemeinsam mit Sabine Wendlinger-Slanina, Obfrau der WKO Regionalstelle Graz, dem Kaffeedienstleister zu seiner Innovationsführerschaft: „café+co ist ein starker und verlässlicher Partner in der Region, der seine unternehmerische Verantwortung durch gelebte Nachhaltigkeit und Innovation wahrnimmt. Die vielen Auszeichnungen belegen, dass café+co ein gutes Beispiel für die Innovationskraft der 66.000 Unternehmen in der Steiermark ist.“

café+co gilt als Nachhaltigkeitspionier in Österreich: Bereits seit 2004 ist der führende Kaffeedienstleister zertifizierter Partner von Fairtrade und seit 2009 Partner der Rainforest Alliance. 2013 wurde café+co von Vizekanzler Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner das Österreichische Staatswappen für seine Verdienste um nachhaltiges Wirtschaften verliehen. Fixer Bestandteil des Sortiments sind auch UTZ-zertifizierte Produkte.

maxPLANET: maximaler Genuss mit gutem Gewissen

maxPLANET vereint alle Nachhaltigkeitsfaktoren, die sich bei vollautomatischer Kaffeeversorgung derzeit wirtschaftlich erfüllen lassen, mit bestem Geschmack. Als Nachhaltigkeits-Pionier mit Tradition setzt café+co einen weiteren Entwicklungsschritt und bringt das Maximum an Nachhaltigkeit in die vollautomatische Kaffeeversorgung. Beginnend mit einer großen Auswahl an zertifizierten Premiumkaffees und feinsten Kakaos, über Bio-Alpenmilch bis hin zu 100 %ig abbaubaren Bechern steht
maxPLANET für eine besondere Schonung der Ressourcen unseres Planeten.

„maxPLANET ermöglicht die niedrigsten CO2-Emissionen pro getrunkener Tasse. Die hohe Nachfrage für besonders nachhaltige Kaffeelösungen aus der Steiermark hat uns zur Entwicklung der neuen Produktlinie veranlasst, mit der café+co einen neuen ökologischen und ökonomischen Standard setzte, der auch auf den internationalen Märkten sehr gut angenommen wird“, unterstreicht café+co CEO Gerald Steger.

Steiermark ist ein Vorzeigemarkt für die internationale Produktentwicklung

Von den Standortvorteilen der Steiermark zeigen sich auch die café+co Österreich-Geschäftsführer Thomas Lindenbauer und Franz Schuh gemeinsam mit Niederlassungsleiter Robert Neumeister überzeugt: „Die stark diversifizierte Wirtschaftslandschaft in der Steiermark bietet optimale Möglichkeiten, um Kunden aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen in die Produktentwicklung miteinzubeziehen. Insbesondere bei maxPLANET war die Zusammenarbeit mit Industrie, Wirtschaft, Tourismus und öffentlichen Stellen ein Erfolgsfaktor.“

café+co im grünen Herzen Österreichs

Bereits seit 1974 ist café+co mit einer eigenen Niederlassung in der Steiermark vertreten, in der aktuell 130 der insgesamt 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zwischen Bodensee und Moskau beschäftigt sind.

Über café+co International

café+co International ist der führende Kaffeedienstleister in Österreich sowie Zentral- und Osteuropa. Die zur Leipnik-Lundenburger Invest AG (LLI AG) gehörende Unternehmensgruppe ist derzeit mit 17 Tochtergesellschaften in zwölf Ländern tätig (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Polen, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Rumänien, Russland). café+co International beschäftigt sich mit Betrieb und Service von Espressomaschinen und Automaten für Heißgetränke, Kaltgetränke und Snacks sowie mit der Führung von Betriebsrestaurants. Die vollautomatischen „café+co Shops“ finden sich in Unternehmen ebenso wie im öffentlichen Bereich (Einkaufs-Center, Ämter, Spitäler und Autobahn Rastplätze, Tankstellen). Weiters bietet café+co eine eigens entwickelte Produktlinie für die Hotellerie und Gastronomie an. Jährlich werden an 70.000 café+co Standorten mehr als eine halbe Milliarde Portionen konsumiert. In Österreich und Deutschland betreibt das Unternehmen elf Selbstbedienungscafés, die unter anderem am Vienna International Airport, im Mozarthaus Vienna, im Haus der Musik, im Fuchspalast St. Veit sowie im Einkaufszentrum Q19 zu finden sind. Unter dem Namen „café+co Café“ werden zudem Kaffeehaus-Konzepte betrieben. Weitere Informationen auf http://www.cafeplusco.com sowie http://www.facebook.com/cafepluscointernational.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf http://www.leisure.at.

markusWKO Steiermark Präsident Josef Herk zu Besuch bei café+co