J. Hornig bei der „Alles für den Gast“ © Philipp Lipiarski

Von Nitro Cold Brew bis Kaffee-Cocktails

anna members

Hornig bringt internationale Kaffee-Trends zur „Alles für den Gast 2018“

Wenn sich von 10.11. bis 14.11.2018 wieder nationale und internationale Größen aus Gastronomie und Hotellerie bei der Branchen-Leitfachmesse treffen, beweist J. Hornig wiederum seine Vorreiterrolle im Bereich Kaffee-Innovationen. Das Unternehmen bringt internationale Kaffee-Trends nach Österreich und präsentiert sie in Salzburg dem Fachpublikum. 

Nirgendwo sonst im Donau-Alpen-Adria-Raum kann man sich so geballt über die aktuellen Entwicklungen in Gastronomie und Hotellerie informieren wie bei der „Alles für den Gast 2018“. Auch heuer bietet die Kaffeemarke J. Hornig, einer der größten Heißgetränke-Anbieter des Landes, wieder Einblicke in globale Kaffeetrends. Das Unternehmen aus Graz ist dafür bekannt, laufend auf der ganzen Welt unterwegs zu sein, immer den neuesten Entwicklungen im Bereich Kaffeezubereitung auf der Spur. Nicht verwunderlich ist es daher, dass man am Messestand von J. Hornig dieses Jahr schon fast mehr kalt gebrühten als heiß gebrühten Kaffee finden wird, ganz so wie die Marktentwicklung in vielen Ländern bereits zeigt. Weltweit spülen trendy Kaffeekaltgetränke innovativen Gastronomen zusätzlich Umsätze in die Kassen.

Kalt gebrühter Kaffee als Basis für Mixgetränke © J. Hornig

Schon vor über zwei Jahren hat J. Hornig Cold Brew in der ersten haltbaren ready-to-drink-Variante auf den Markt gebracht. Nun folgt bereits die nächste Weiterentwicklung für trendbewusste Gastronomen, die ihren Gästen ein modernes Kaffeeerlebnis bieten möchten: Nitro Cold Brew. Dabei wird kalt gebrühter Kaffee mit Stickstoff versetzt und über eine Zapfanlage in ein Glas gefüllt – Schaumkrone inklusive. Der pure und erfrischende Kaffeegenuss erlebt in den Trendmetropolen derzeit einen regelrechten Hype. J. Hornig bietet diese Innovation als praktische Bag-in-Box-Lösung, die man nur noch anschließen muss. Neben der einfachen Handhabung war der Kaffeemarke zudem besonders wichtig, seinen Partnern eine platzsparende Lösung anzubieten.

J. Hornig präsentiert Nitro Cold Brew © Colin Cyruz Michael/goodlifecrew.at

Durch die spezielle Zubereitung mit kaltem statt heißem Wasser enthält Cold Brew weniger Bitterstoffe, liebliche Aromen und eine natürlich-süße Note, bei gleichzeitig null Kalorien. Das macht den kalt gebrühten Kaffee nicht nur zur gesunden Alternative zu Energydrinks, sondern auch zur idealen Basis für Mixgetränke. Wie man künftig Kaffee in sein Bar-Angebot integrieren kann, zeigt J. Hornig ebenfalls bei der „Alles für den Gast 2018“.

Natürlich hat die Kaffeemarke auch ihr ganzheitliches Heißgetränke-Konzept mit im Gepäck, auf das bereits rund 5.000 Kunden aus Gastronomie, Hotellerie und Büro-Bereich vertrauen. Dazu gehört etwa die eigens für den Außer-Haus-Bereich entwickelte Röstmeister-Linie, aber auch ein umfangreiches Service-Angebot, das den Gastronomiepartner stets in den Mittelpunkt stellt.

Alles für den Gast 2018, 10.-14.11.2018

Salzburger Messezentrum, Halle 02, Stand 0502

Über J. Hornig
Das modernste Kaffee-Erlebnis bieten – mit diesem Ziel verbindet die Österreichische Spezialitätenrösterei J. Hornig mit Sitz in Graz über 100 Jahre Erfahrung mit innovativen Neuheiten und modernem Design. Nur ausgesuchte Bohnen aus den besten Anbaugebieten der Welt werden im traditionellen Langzeit-Trommelröstverfahren schonend zu Kaffees von bester Qualität verarbeitet. Dadurch wird jede Tasse Kaffee zu einem unvergleichlichen Vergnügen – egal ob zu Hause, im Büro oder überall, wo es guten Kaffee gibt.
Weitere Infos unter www.jhornig.com und www.facebook.com/jhornigcoffee

annaVon Nitro Cold Brew bis Kaffee-Cocktails