Philipp Lipiarski

Tipps für den nächsten Städtetrip Die angesagtesten Kaffee-Destinationen Europas

anna members

Der heranrückende Herbst mit seinen kühleren Temperaturen gilt wieder als Hauptsaison für Städtetrips und so mancher sucht bereits nach Destinationen. Wie wäre es, passend zum internationalen Tag des Kaffees am 1. Oktober, mit einem Kurzurlaub im Zeichen des Heißgetränks? Johannes Hornig, Geschäftsführer der Spezialitätenrösterei J. Hornig, hat drei hippe Hauptstädte ausfindig gemacht, in denen Kaffee auf moderne Weise entdeckt werden kann.

Hornig

Johannes Hornig_C_J Hornig

Kopenhagen

„Die dritte Welle des Kaffees, auf der wir derzeit reiten, stellt den nuancenreichen Geschmack in den Mittelpunkt. Eine Genusskultur entwickelt sich, wie bei Wein oder Schokolade.“, so Johannes Hornig. Folglich setzen immer mehr kleine Cafés auf In-house Bohnenröstung und alternative Zubereitungsmethoden – denn das Heißgetränk soll für sich selbst sprechen. In Kopenhagen wurde diese neue Bewegung früh gelebt, weshalb die skandinavische Hauptstadt seither für seine moderne Kaffee-Kultur bekannt ist. Sollte der nächste Städteurlaub in den Norden Europas führen, ist ein Besuch bei The Coffee Collective sehr empfehlenswert. Das Café war eines der Ersten, das die Bohnen in Küchen-Atmosphäre geröstet, gebrüht und serviert hatte. Hier gibt es Kaffeegenuss für Mund, Nase und Augen, denn Gäste können den Zubereitungsprozess in einem hyggeligen Shop miterleben. Röstmeister Peter N. Dupont und sein Team servieren die berühmte skandinavische Rösttechnik – in Becher gefüllt perfekt fürs Bummeln durch die Straßen der Hafenstadt.

The Coffee Collective (Hauptquartier)

Godthåbsvej 34B

2000 Frederiksberg

coffeecollective.dk

Budapest

In der ungarischen Hauptstadt weiß man, welche Trends derzeit Kaffeeherzen höherschlagen lassen. Kein Wunder, dass die World of Coffee 2017 hier veranstaltet wurde. Die Besichtigung der wunderschönen Altstadt startet man am besten bei Espresso Embassy. Dieses moderne Café besticht nicht nur durch hohe, 200 Jahre alte Ziegelrundbögen, die an einen verwinkelten Keller erinnern, sondern auch durch authentischen Kaffeegenuss. Lokale Röstungen, Single Origins und internationale Blends werden von Tibor Varady zubereitet. „Der mehrfach ausgezeichnete Chef-Barista serviert Kaffeegenuss auf einem ganz anderen Niveau und wird – verdienterweise – von vielen anderen Cafés der Stadt empfohlen. Urlauber, die ungarische Kaffeekultur in einem einzigartigen Umfeld entdecken wollen, sind hier an der richtigen Adresse“, empfiehlt Johannes Hornig.

Espresso Embassy

Arany János utca 15

1051 Budapest

http://espressoembassy.hu/

Athen

Neben Sehenswürdigkeiten spielt Kunst für viele Reisende eine große Rolle, weshalb oft ein Museum oder eine angesagte Galerie besucht wird. Auch für Kunstliebhaber hat Johannes Hornig einen Kaffee-Tipp: Manor House in Athen. Urlauber können Michalis Karagiannis, Gewinner des World Latte Art Championship im Jahr 2016 und diesjähriger Zweitplatzierter, beim Kreieren von wunderschönen Milchschaummustern beobachten. Ob Elefanten oder florale Kunstwerke – jeder Cappuccino wird mit einem passenden Design versehen. Dabei wird nicht auf die Qualität des Heißgetränkes verzichtet, denn Manor House zählt zu den besten Kaffeehäusern der griechischen Hauptstadt. Ob vor, nach oder anstatt dem Besuch eines Museums – Kunst wird im griechischen Café immer auf einer Milchschaumhaube serviert.

Manor House

Emiliou Veaki 36, Peristeri 121 34

www.facebook.com/ManorHouseAthens/

annaTipps für den nächsten Städtetrip Die angesagtesten Kaffee-Destinationen Europas