Great Coffee App

Die 6 besten Apps für den virtuellen Koffeinkick – „Coffee to app“

markus Kaffeetrends, News

Ohne App geht nichts mehr. Auch die Kaffeewelt ist längst von zahlreichen mobilen Applikationen erobert, vom „Coffee to go“ in der Hand zum „Coffee to app“ auf Handy und Tablet.

Die Top 6 für den virtuellen Koffeinkick:

1. Coffee: beans, barista & latte art deluxe

Hier gibt es fundiertes Barista-Wissen, vom detaillierten Hintergrund wie Kaffeesorten, Herkunft und Verarbeitung bis hin zur richtigen Einstellung der Kaffeemühle. Die Deluxe-Version von Coffee: beans, barista & latte art wendet sich an echte Kaffee-Aficionados, die nicht nur genießen, sondern auch selbst zubereiten wollen. Auch der hohen Kunst der Latte Art wie ausreichend Raum eingeräumt. Die grafisch aufwändige App besticht auch durch tolle Bilder, von Kaffeeplantagen bis hin zum Verarbeitungsprozess.  Großes Extraplus:  eine Weltkarte mit den verschiedenen Kaffeearomen. Von der Schritt-für-Schritt-Anleitung zum perfekten Kaffee über eine große Auswahl an Spezialitäten bis hin zu Barista-Tipps. Diese App lässt keine Kaffee-Wünsche offen!

Coffee: beans, barista & latte art deluxe

Sprache: Englisch. Kosten: € 6,99. Verfügbar auf itunes.  

2. Art of Coffee

Bei Art of Coffee dreht sich alles um Latte Art. Konzipiert für private und professionelle Barista gleichermaßen, gibt es hier die besten Anleitungen und Tipps vom Schäumen bis zum Gießen. Verschiedenste Designs vom Klassiker wie dem Herz bis hin zu Anspruchsvollem wie dem Schmetterling  werden hier gut und verständlich erklärt. Dabei stehen drei Methoden zur Auswahl: schriftliche Anleitungen, Schritt-für-Schritt-Fotos und Videos.  Extratipp: Tipps zur Fehlerbehebung und ein Glossar mit den wichtigsten Begriffen.

Art of Coffee

Sprache: Englisch. Kosten: € 2,99. Verfügbar auf itunes.

3. The Coffee Quiz

Wer ist der wahre Kaffeeexperte? In einem rasanten Quiz werden Themenbereiche wie Zubereitung und Anbau ebenso abgefragt wie geschichtliche Eckdaten und Kurioses rund um den beliebten Muntermacher.

Mit dieser App wird jeder zur wandelnden Kaffee-Enzyklopädie.

The Coffee Quiz

Sprache: Englisch. Kosten: gratis. Verfügbar auf itunes. 

4. Instant Barista Pro

Bei dieser informativen App stehen Rezepte und Anleitungen rund um Kaffee und Tee  im Vordergrund. „Do it yourself“ ist das Motto und es stehen allein bei Kaffee mehr als 50 verschiedene Variationen zur Auswahl. Als schöne Ergänzung gibt es Tutorials für Latte Art und inspirierende Videos. Parallel zur App gibt es eine Facebook-Seite, auf der die Community Rezepte und Tipps austauscht.

Instant Barista Pro

Sprache: Englisch. Kosten: gratis (auch die Pro-Version). Verfügbar auf itunes.

5. Wiener Kaffeehausreiseführer von Cafe Traveler

Wofür ist Wien bekannt? Richtig, für seine berühmte Kaffeehauskultur. Diese App findet nicht nur die klassischen Wiener Kaffeehäuser, sondern auch Neueröffnungen und moderne Kaffeebars.  Cafe Traveler hat keine Kosten und Mühen gescheut, um die Wiener Kaffeehausszene zu durchforsten, man kann nur erahnen, wie viele Melange und Apfelstrudel dabei konsumiert wurden. Dank der ausführlichen Beschreibungen fällt die Wahl schwer, am liebsten möchte man gleich eine ganze Kaffeehaus-Tour starten. Hochwertige Fotos machen Lust auf mehr.  Die App enthält auch alle Informationen zu Öffnungszeiten, Wlan-Verfügbarkeit, Getränke- und Speiseempfehlungen sowie selbstverständlich einen Stadtplan, auf dem die Lage der Kaffeehäuser eingezeichnet ist.

Jeder User kann Kommentare und Bewertungen zu den einzelnen Lokalen abgeben, auch eine Verlinkung mit Facebook und Twitter ist möglich.

Wiener Kaffeehausreiseführer von Cafe Traveler

Sprache: Deutsch. Kosten: gratis. Verfügbar auf itunes.

6. Beanhunter

Was der Kaffeehausreiseführer für Wien ist Beanhuter für den ganzen Globus. Mit Beanhunter wird es einfach, die besten Kaffee-Spots in Städten auf der ganzen Welt zu entdecken. Auffällig – unter der Liste der Top-100-Cafés weltweit sind allein 97 in Australien angesiedelt. Kein Wunder, gilt doch Down Under, und dort vor allem die Stadt Sydney, als der neue Trendsetter in Sachen Kaffee. Eindrücke und Bewertungen können mit anderen Usern geteilt werden.

Parallel dazu gibt es auch eine Website http://www.beanhunter.com/

Beanhunter

Sprache: Englisch. Kosten: Gratis. Verfügbar auf Itunes und im Google Play Store.

Resümee

Die zahlreichen Apps rund um die Kaffeebranche reichen von nützlich und informativ bis hin zu unterhaltsam. Eines jedoch hat noch keine App geschafft – den Genuss eines echten, perfekten Kaffees zu simulieren. Deswegen: Handy mal kurz ausschalten, Kaffeemaschine einschalten und mit allen Sinnen genießen!

markusDie 6 besten Apps für den virtuellen Koffeinkick – „Coffee to app“